28. Mai 2019
Die Zihlweid ist rechtskräftig eingezont.
Die Einsprecher haben ihre Beschwerde nicht an das Bundesgericht weitergezogen. Sie anerkennen den Entscheid des Regierungsrates und dessen Bestätigung durch das Kantonsgericht Luzern.

 

21. März 2019
Das Kantonsgericht Luzern hat inzwischen die Verwaltungsgerichtsbeschwerde geprüft und beurteilt. Sie wurde in allen Belangen abgewiesen.

Gegen diesen Entscheid kann innerhalb von 30 Tagen beim Bundesgericht in Lausanne eine weitere Beschwerde in öffentlich-rechtlichen Angelegenheiten erhoben werden.

 

8. März 2018
Gegen den Entscheid des Regierungsrates haben die Einsprecher fristgerecht eine Verwaltungsgerichtsbeschwerde beim Kantonsgericht Luzern eingereicht. Somit ist die Einzonung und Erschliessung der Zihlweid noch nicht rechtskräftig. Die Umsetzung des Projektes verzögert sich weiterhin auf unbestimmte Zeit.

 

8. März 2018
Die Sempacher Woche beschreibt in einem grosszügigen Artikel den zeitlichen Ablauf und den aktuellen Stand des Projektes Zihlweid. Hier gehts zum Artikel.

 

2. Februar 2018
Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat die Verwaltungsbeschwerde vollumfänglich abgewiesen. Er hat die Einzonung und Erschliessung der Zihlweid als recht- und zweckmässig beurteilt und genehmigt das Gesuch der Einzonung.

Gegen diesen Entscheid kann innerhalb von 20 Tagen erneut eine Beschwerde beim Kantonsgericht Luzern eingereicht werden.

 

19. Dezember 2016
Die Einsprecher haben fristgerecht eine Verwaltungsbeschwerde gegen die Einzonung der Zihlweid beim Regierungsrat des Kantons Luzern eingereicht.
Dies verzögert die Umsetzung des Projektes auf unbestimmte Zeit.

 

30. November 2016
An der Gemeindeversammlung wurde 
die Einzonung der Zihlweid klar genehmigt. Das freut uns sehr.
Wir danken herzlich für die Unterstützung.